Mobile Hundephysiotherapeutin Julia Schnober
Mobile HundephysiotherapeutinJulia Schnober

Warum eigentlich Physiotherapie

Mein Name ist Julia Schnober und hauptberuflich arbeite ich als Innenarchitektin in einem Möbelhaus.                                                                                                           

Da aber "Luis" bereits im frühen Alter an Hüftgelenksdysplasie litt und wir feststellten, dass ihm vor allem die physiotherapeutische Behandlung viel Linderung verschaffte, beschloss ich, mich nebenberuflich in diesem Bereich ausbilden zu lassen.

Nach einem Jahr theoretischer und praktischer Ausbildung an der Ausbildungsstätte Nord in Kirchlengern, beendete ich die Ausbildung erfolgreich im September 2009.

Jährlich mache ich mehrere Fortbildungen, um immer auf dem aktuellen Stand zu bleiben und dazu zulernen.

Die Physiotherapie für Hunde umfasst viele verschiedene Bereiche. Hier ein kleiner Überblick meiner Arbeit:                                 

a) Massagen:

1. detonisierende Massagen                                                                         

2. tonisierende Massagen

b) Krankengymnastische Übungen (aktiv und passiv)

c) Kälte- und Wärmeanwendungen

d) Elektrotherapie (TENS)

e) Dorntherapie/ Breussmassage

f) Manuelle Therapie

g) Dehnungen

h) Muskelaufbautraining

i) Lymphdrainage

j) Atemtherapie

k) Narbenbehandlung

l) Sporthundebetreuung

m) Triggerpunkttherapie

usw.

Vorgehensweise:

Vor der physiotherapeutischen Behandlung eines kranken Hundes sollte eine tierärztliche Diagnose erfolgt sein. Idealerweise arbeiten Tierarzt und Physiotherapeut eng zusammen.                                       

Nicht zu vergessen sei auch, dass gesunde Hunde von physiotherapeutischen Anwedungen profitieren (Muskelaufbau für Sport- und Leistungshunde, Warm up und Cool down- Programme, um Verletzungen vorzubeugen, Wellnessmassagen um den Hund zu entspannen). Dafür bedarf es keiner tierärztlichen Diagnose. 

Unentbehrlich ist aber das sogenannte Erstgespräch auch in diesem Fall.

Dabei untersuche ich den Hund genauestens auf seine orthopädischen Gegebenheiten und Eigenheiten, um optimal behandeln zu können.

Ziele:

1. Oberstes Ziel ist die Verbesserung der Lebensqualität des Hundes durch

a) Schmerzlinderung- z.B. bei HD

b) (Wieder-) erlernen des korrekten Bewegungsmusters- z.B. bei Lähmungserscheinungen

c) Prävention: Sportverletzungen vorbeugen, Überbelastungen vorbeugen, Muskelabbau im Alter vorbeugen, Beschwerden durch HD möglichst weit herauszögern (je eher man von einer Krankheit wie HD weiß und dieser physiotherapeutisch, ernährungsphysiologisch, etc entgegenwirkt, desto länger kann ich die wirklich einschränkenden Beschwerden hinauszögern. Man sollte nicht warten, bis der Hund humpelnd neben einem herläuft).

 

Preise:

Erstgespräch, Dauer ca. 2 Std. = 40 €

Physiotherapeutische Behandlungseinheit, Dauer ca. 20- 30 Minuten = 20 €

(Die Preise verstehen sich inklusive MWST. Evt. kommen Anfahrtskosten hinzu.)

Neben der physiotherapeutischen Behandlung halte ich gerne auch Workshops, Seminare oder Vorträge und biete bald auch Gruppenstunden an.

Ein kleiner Überblick dazu befindet sich auf der Seite "Seminare".

Aktuelle News

 

17.12.2017

Workshop bei Nicole Voss in Hemer

 

14.01.2018

Workshop in Mettmann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Julia Schnober